Pressemeldung letzte Änderung: 08.04.2020 Autor : Proto Labs

#CNC #Gewindeschneiden für Fräs- & #Drehteile

Protolabs Insight Video: Feines Detail - Funktionen für den #3DDruck mit feiner Auflösung

Protolabs Insight Video: #Formschräge bei #Spritzgussteilen

Protolabs Insight: #Oberflächenveredelung

#CNC #Gewindeschneiden für Fräs- & #Drehteile

Diese Woche geht es in unserem Video um Möglichkeiten und Grenzen des CNC-Gewindeschneidens für Fräs- und Drehteile. Wir erläutern Ihnen, was Sie bei Innen- und Außengewinden beachten müssen.

Bei zu bearbeitenden Gewinden unterscheiden wir zwischen zwei Grundtypen: Innengewinde und Außengewinde. 

Innengewinde werden entweder mit einem traditionellen Gewindebohrer oder einem Gewindefräser bearbeitet. Wir empfehlen Ihnen einen Gewindefräser, weil er mehr Flexibilität bietet und Sie damit die Lochgröße einstellen können.

Obwohl gefräste Außengewinde bei Teilen viel seltener sind als Innengewinde, lassen sie sich herstellen. Gefräste Außengewinde werden über den halben Durchmesser hergestellt. Danach wird das Teil um 180 Grad gedreht, damit die andere Seite bearbeitet werden kann.

 

Es gibt noch ein paar weitere Dinge, die Sie abklären sollten. Erkundigen Sie sich zuerst, welche UNC-, UNF- und metrische Gewindegrößen angeboten werden. Außerdem sollten Sie die angebotene maximale Gewindetiefe herausfinden. 

 

Mehr dazu im Video.

cnc-bearbeitung cnc-drehen cnc-fräsen gewindebohrer